Herzlich Willkommen im Weindorf Martinsthal
                   Herzlich Willkommen im           Weindorf Martinsthal

St. Martinsfeier in Martinsthal

Mit 450 Teilnehmern einer der größten Umzüge in der Region. Verkehrsverein verteilt an 180 Kinder Brezel.

2019 findet kein Weinfest in Martinsthal statt

Da sich nicht genügend Helfe für Planung und Aufbau gefunden haben, wird die 90 Jahre alte Traditionsveranstaltung zumindest im nächsten Jahr ausfallen

Von Oliver Koch Wiesbadener Kurier, 1.11.2018

 

 

Da sich nicht genügend Helfe für Planung und Aufbau gefunden haben, wird die 90 Jahre alte Traditionsveranstaltung zumindest im nächsten Jahr ausfallen.

MARTINSTHAL - Es gilt als eine der ältesten Veranstaltungen dieser Art in Deutschland: Das Martinsthaler Weinfest, das 1928 aus der Taufe gehoben wurde und mithin auf eine 90-jährige Geschichte zurückblicken kann. Insofern kommt die Pressemitteilung, die der Verkehrsverein Martinsthal am gestrigen Mittwoch veröffentlicht hat, einem Paukenschlag gleich: „2019 wird es in Martinsthal kein Weinfest geben“, lautet die Überschrift.

Ganz überraschend kommt dieser Schritt indes nicht. So hatte der als Weinfest-Veranstalter auftretende Verkehrsverein mit seinem Vorsitzenden Gregor Schwiebode an der Spitze schon vor einem Jahr auf das Problem hingewiesen, genügend Helfer für die Traditionsveranstaltung zu finden. Es folgten mehrere Bürgerversammlungen, die durchaus optimistisch stimmten: So machten viele Bürger Vorschläge, wie sich das Fest, das bis zuletzt nicht unter Besuchermangel litt, fit für die Zukunft machen lässt.

Positive Signale, doch letztlich nicht genügend Resonanz

Auch Schwiebode spricht im Rückblick über „positive Signale“. Doch als es schließlich darum gegangen sei, die konkreten Organisationsarbeiten zu verteilen, habe es vor allem „Schulterzucken“ gegeben. Insbesondere sei niemand bereit gewesen, die Verantwortung für das Festes zu übernehmen, sagt Schwiebode dieser Zeitung. Die bislang letzte Versammlung hätten 14 Personen besucht, davon allerdings zwölf Altgediente.

Leider konnten in den Versammlungen keine neuen Helfer gewonnen werden; auch eine Führungsmannschaft ließ sich nicht bilden, wie es auch in der Mitteilung heißt. Das bisherige Organisationsteam, bestehend aus Schwiebode, Gerhard Hahner und Werner Schneider habe schon 2017 erklärt, zwar noch einmal das 2018er-Weinfest zu organisieren, dann aber nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Auch Schwiebodes Mitstreiter gehören dem Verkehrsverein an; alle drei gehen auf die 70 zu.

Als Konsequenz wird es nun also 2019 kein Martinsthaler Weinfest geben – so lautete zumindest die in der vergangenen Versammlung ausgesprochene Empfehlung. Anfang 2019 wird sich der Vorstand des Verkehrsvereins noch einmal mit dem Thema befassen, wie in der Mitteilung zu lesen ist. „Nach 90 Jahren scheint es sinnvoll zu sein, einmal zu pausieren.“ Dies gebe allen Interessierten die Möglichkeit, über ein Fest neu nachzudenken. Dass es 2019 ausfällt, bedeutet also nicht das generelle Aus: „Es wird jederzeit möglich sein, das recht gut besuchte Fest wieder neu zu beleben. Der Verkehrsverein nimmt dazu gerne Konzepte entgegen.“

Zu einer Prognose, ob sich das Fest wiederbeleben lässt, will sich Schwiebode nicht hinreißen lassen.„Wenn die Bürger das Fest wollen, dann müssen sie auch mithelfen“, stellt er klar – und hebt noch einmal hervor, dass es weniger um Helfer während des eigentlichen Festbetriebs als vielmehr um Helfer für Planung vorab und den Aufbau gehe. Und eigentlich, so gibt Schwiebode zu bedenken, sei das Weinfest ja auch ein Fest der Winzer, von denen es in den Veranstaltungen aber nur schwache Resonanz gegeben habe.

 

 

 

 

Aufgabenbereiche Fest 2019.docx
Microsoft Word-Dokument [24.1 KB]

Tombola Einnahmen übergeben

 

Einen Scheck über 2.150 € konnte der Vorstand des Verkehrsverein an Bürgermeister Patrick Kunkel übergeben.

Die Tombola hatte anlässlich 90 Jahre Weinfest die Fam. Klaus Kremer ins Leben gerufen und durchgeführt. Mit dem Erlös soll im neu gestalteten Wiesental Kunstwerke im Fließgewässer oder am Rande die Besucher neugierig machen und erfreuen. Der Verkehrsverein hofft noch weitere Sponsoren zu finden.

 

Martinsthaler Weinfest erfindet sich auch nach 90 Jahren immer noch neu

Von Ingeborg Toth aus dem WK/TG

 

Seit 1928 gibt es ein Weinfest in Martinsthal. Die „Jubiläums“ausgabe fand am Wochenende statt – mit einigen Veränderungen und bestem, weil nicht zu heißem Schoppenwetter. Mehr dazu Hier

 

 

 

 

Aktuelles aus Martinsthal

Bürgertreff am Weinstand mit Aktuellen Themen

Bei einem Bürgertreff im geheizten Wein- und Schlemmerstand haben wir mit  Bürgermeister Patrick Kunkel und weiteren Repräsentanten unserer Gemeinde über Martinsthal und die anstehenden Projekte diskutiert.

Mit über 90 Besuchern war die Veranstaltung gut besucht und soll nach dem Willen der Besucher einmal im Jahr wiederholt werden.

 

Themen der Bürgerversammlung im Dokument unten

Themen des 2. Bürgertreff.pdf
PDF-Dokument [313.9 KB]

Weinfest 2019

Alle die aktiv den Verkehrsverein beim Fest 2019 unterstützen wollen und auch vielleicht bereit sind Verantwortung zu übernehmen, treffen sich am Di. 11.9.2018 am Weinstand um 19:00 Uhr.

Thema: Wie soll das Fest 2019 gefeiert werden ?

Verkehrs-Verein zieht poitive Bilanz zum Weinfest 2018

Dank des guten besuches am Sonntag kann der Verkehrsverein und das Weinfestteam mit der Bilanz des Festes zufrieden sein.

Die neue Platzeinteilung wurde positiv aufgenommen.

 

 

Elena Jakob (links) neue Martinsthaler Weinkönigin

Zusammen mit Laksanare wird Sie Martinsthal auf den Festen vertreten. .

Weinstand mit weiterer Wildsau

Der Wein- und Schlemmerstand ist sehr beliebt. Von Freitags bis Sonntag gibt es immer leckere Gerichte zu den Weinen der Martinsthaler Winzer.

 

.

 

Weinstand öffnet wieder nach Ostern 2018 am Fr. 20.4.2018

Webseite als Wildsau-App

Sie wollen auf Ihrem Smartphone unsere Webseite als App?

.

Seite mit dem Smartphone öffnen und unter Leseliste eintragen und schon haben Sie unsere Wildsau-App

Mit ESWE-Linie 5 "Rieslinglinie"nach Martinsthal

Von Wiesbaden aus geht es jetzt jede Stunde bequem nach Martinsthal und wieder zurück.

Alle Wiesbadener können jetzt ungetrübt in den Martinsthaler Straußwirtschaften; Gutsausschänken und natürlich am Wein- und Schlemmerstand Ihr Schöppche Wein geniesen.

 

 

Dorfverschönerung geht weiter

 Nachdem der Verkehrsverein bereits 3 Felder an der B 260 Schiersteiner Str. pflegt, werden zur Zeit 2 neue Felder vorbereitet.

 

Dies beiden Felder werden unter dem Motto " Bienenfreundliches Hessen" stehen und zusammen mit der Stadt "Bienenfreundlich" angelegt.

 

 

Fahrrad-Reparaturen-Koffer

Der Arbeitskreis Kulturland Rheingau (Zweckverband, Rheingau-Taunus Kultur & Tourismus GmbH und Rheingauer Weinwerbung)  hat alle 21 Weinprobierstände im Kulturland Rheingau mit Fahrrad-Reparaturen-Koffer, für den Notfall, ausgestattet. 

Die Radler finden an unseren Wein- und Schlemmerstand ein  Hinweisschild, dass ein Reparaturset mit Werkzeug sowie eine Standluftpumpe kostenlos zur Verfügung stehen.

 

 

 

 

Schnellübersicht wer wann in Martinsthal offen hat

Alte Bilder von Martinsthal scannen

Wir suchen alte Bilder, Postkarten und dergl. von Martinsthal. Bitte Scannen und an info@verkehrsverein-martinsthal.de senden.

Wir veröffentlichen diese auf unserer Homepage und Sie finden die Bilder "Historische Bilder"

Martinsthal 1912 - bis zur Umbenennung 1935 noch Neudorf
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Verkehrsverein Martinsthal e.V.

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.